Springe, springe ins Leere! Lass den Fluss deines Lebens fließen, man lebt nur einmal! „Ich bin doch nicht verrückt!“ Diese waren meine ersten Gedanken, als mir ein Coach damals diesen Tipp gab… Ich nahm meine erste Coaching-Sitzung mit dem Wunsch, dass „jemand“ bzw. der Coach mir eine Lösung für meine Probleme gibt. Stattdessen sagte sie, dass der Glaube Situationen steuern und kontrollieren zu können, eine Illusion unseres Verstands ist.

Paula Marin Sicherheit vs. Ungewissheit:

Damals hatte ich nicht so gut verstanden, dass dieser Coach mit „loslassen und springen“ meinte, die Ungewissheit hinzunehmen. Wir versuchen die ganze Zeit zu bewerten und zu interpretieren, was für uns das Beste ist. Situationen als passend oder unpassend zu sortieren. Dabei verpassen wir aus Angst vor Kontrollverlust die Gelegenheit von jeder Situation etwas Wertvolles für uns zu lernen bzw. zu entdecken. Dies verursacht in uns Spannung, Unzufriedenheit und Leid. Leiden besteht im Festhalten an dem Wunsch oder der Erwartung, etwas sollte anders sein als es gerade ist.

In den letzten Jahren habe ich verstanden, dass der Zustand der Ungewissheit ein Lernprozess ist. Es ist ein innerlicher Prozess und eine grundlegende „Kunst“ des Lebens.

Je mehr ich über die Erfahrungen von Experten die diese Kunst beherrschen (z. B. ihre Entscheidung bestimmte Dinge loszulassen) las und hörte, desto mehr fragte ich mich wie es sich tatsächlich anfühlt, in Ungewissheit zu leben und trotzdem entspannt zu sein. Die Positive Seite des Lebens auch in schweren Momenten zu erkennen.

In unserer Gesellschaft hat die Sicherheit eine positive Bedeutung und die Ungewissheit eine negative. Der Wert Sicherheit in unsere Kultur verlangt von uns bestimmte Ziele wie ein Haus bauen, Partnerschaft, Arbeit, Geld, etc. zu erreichen. Aber was ist tatsächlich Sicherheit? Sicher ist nur, dass alles in Wandlung ist. Sicher ist, dass wir nur dieses Leben besitzen! Sicher ist, dass wir hier und jetzt leben. Und sicher ist, dass wir alle irgendwann sterben werden.

Für mich hat die Ungewissheit einen neuen Sinn bekommen. Die Ungewissheit ist im Vergleich zu der Sicherheit konstant, sie war schon immer da und sie bedeutet die wahre Freiheit. Sich selbst zu geiseln mit der Ideologie, dass man alles tun muss um die vermeintliche Sicherheit zu erlangen, um glücklich zu sein. Die Sicherheit macht mich zu einem Sklaven, permanent zu sorgen, dass ich meine Rechnungen bezahlen kann. Sie steuert meine Stimmung, macht mich von dem System abhängig. Sie lässt mich glauben, dass ich ohne sie niemand bin, dass ich klein und hilflos bin und dass ein Dritter für meine finanzielle Lage verantwortlich ist.

Die Ungewissheit, ändert in uns die Einstellung über den Ursprung, über die wahre Quelle der Sicherheit. Sie ermöglicht uns, uns besser kennenzulernen, unsere Fähigkeiten zu entwickeln, Potenziale zu entfalten und unsere mentalen Grenzen zu brechen. „Ich bin die Quelle und die Kraft meiner Einnahmen“. „Ich bin der Schöpfer dieser Einnahmen, mein Gehalt wird durch mich und meine Unternehmung generiert“. „Die finanzielle Sicherheit kommt aus meiner Fähigkeit Reichtum in jeglicher Form selbst zu generieren!“

Sich von dem Paradigma Sicherheit zu lösen und sich in der Ungewissheit einzulassen, bedeutet Freiheit. Sich vom Leben treiben zu lassen, kein Widerstand zu leisten, Situationen so zu akzeptieren wie sie sind. Und wie gesagt, es ist dennoch ein Lernprozess und ich entschied mich der beste Lehrling in diesem Fach zu werden. Ungewissheit löst in mir die Lust mehr Erfahrungen zu sammeln, meine Entdeckungs- und Experimentierfreudigkeit frei zu lassen. Sie macht mich empfänglicher für Neues, sie steigert meine Motivation und meine Kreativität Neues zu kreieren, mehr vom Leben haben zu wollen!

All diese Worte, die ich gerade schreibe, sind nicht mehr eine Theorie in meinem Leben. Durch meinen Entschluss die Verantwortung für mein Leben in die Hand zu nehmen, lebe ich heute meine Erfahrungen aus dem Zustand der Ungewissheit. Das Leben beschenkt mich mit neuen Erfahrungen. Ich darf zeigen was ich kann, wozu ich fähig bin. Ich verbinde mich mit meinen Leidenschaften und Talenten. Ich lebe aus meinem Herzen heraus. Ich bin stimmig und tue das was ICH will! Mir ist nie langweilig. Das Gefühl von Sinnlosigkeit ist komplett verblasst. Ich lerne dabei neue Menschen kennen, die sich wie ich ebenso in diesem Prozess befinden. Wir tauschen unsere Erfahrungen aus. Je mehr ich mich auf die Ungewissheit einlasse, desto mehr kommen neuen Situationen, die in Resonanz zu meinen Werten stehen. Ich erfahre die Fülle indem ich durch meine Berufung meinen Beitrag leiste. Ich fühle mich WERTVOLL, mein Leben hat SINN bekommen.